Sonntag 28.11.2021

Vielen Dank an all unsere Besucher für unseren erfolgreichen Weihnachtsfenster-Verkauf am Freitag.

Am 28.11.2021 haben wir wieder geöffnet.
10-12 Uhr Notenbank Streitau
WEIHNACHTSFENSTER

Am 28.11.2021 ist wieder unser Weihnachtsfenster geöffnet.
Es gibt Plätzchen, Adventskalender, -kränze, -sterne, gute Laune, Geschenke zu kaufen zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr.
Wir freuen uns auf Euch.

VORSCHAU

Voraussichtliche Termine, die sich aufgrund der jeweils aktuellen Coronaregeln jederzeit ändern können.
 
2021                                                   
  • 26.11.2021 um 19:30 Uhr Weihnachtsfenster Notenbank Streitau / Verkauf

Coronabedingt wurden folgende Konzerte abgesagt:

  • 05.12.2021 um 17 Uhr Weihnachtskonzert Basilika Marienweiher
  • 11.12.2021 um 19 Uhr Weihnachtskonzert Kirche Marktschorgast
  • 12.12.2021 um 17 Uhr Weihnachtskonzert Kirche Streitau
Geplant sind weiterhin folgende Termine:
 
2022                                                  
  • 28.01.2022 um 19 Uhr „Der Weg ist das Ziel“ mit Angelo Henninger – Pilgern auf dem Jakobsweg von St. Jean Pied de Port nach Santiago de Compostela.
  • 18.02.2022 um 19 Uhr „Bachblüten für Kinder und Erwachsene“ mit Cathrin Müller / Qigong-Dozentin, Psychologische Beraterin, Waldachtsamkeitstrainerin, Mentaltrainerin, Ernährungsberaterin nach TCM
  • 20.02.2022 um 14 Uhr Jahreshauptversammlung
  • 18.03.2022 um 19 Uhr „ Zwischen Tradition und Moderne“ mit Adrian Roßner, Hierzu findest Du hier https://adrianrossner.de/vortrage
  • A bissla wos giehd immer“ mit Jürgen Gahn – Gschichtla + Musik.
    Wann: Termin wird noch bekanntgegeben

Ein bisschen Spass muss sein

Der Einlass ist leider nur mit Voranmeldung möglich.

Sie können unter der Telefonnummer: 09256 / 208 539
oder unter der Mailadresse karten@gesangverein-streitau.de
Karten für die Schlagernächte in der Notenbank am 1. und am 3. Oktober 2021 bestellen. Bitte beachten Sie, dass die endgültige Genehmigung für die Veranstaltung am 03. Oktober 2021 aufgrund der aktuellen Coronaregeln noch aussteht.
Da wir nur ca. 70-80 Personen (je nach Anzahl Hausstand) ausschließlich mit Voranmeldung einlassen dürfen, wird jede Kartenbestellung mit Rückruf oder Mail von uns bestätigt.

Wir benötigen Ihren Namen, ihre Adresse, das Datum, Ihre Telefonnummer bzw. ihre Mailadresse.

Am Aufführungsabend gilt die 3G-Regel. Bitte legen sie ihren Nachweis am Eingang vor.
Bitte entschuldigen Sie diese aufwändigen Unannehmlichkeiten.

Noch freie Plätze:    

  • Freitag 01.10.2021 19:00 Uhr – 0 Karten – KEINE KARTEN MEHR
  • Sonntag 03.10.2021 19:00 Uhr – 0 Karten – KEINE KARTEN MEHR

 Einlass schon ab 18 Uhr.

30.07.2021 Lesung 19:00 Uhr

Die Veranstaltung des Paradoxeums Stammbach findet aufgrund der unbeständigen Wetterverhältnisse in der Notenbank Streitau statt.

Wenn sie etwas aufschreibt, dann muss sie „emotional begeistert sein“, sagt Renate Bartels über die Geschichten und Gedanken, die sie zu Papier bringt. Sie hat sich in den gut 80 Jahren ihres bisherigen Lebens weit in der Welt umgesehen, bevor sie sich schließlich in der Hopfenmühle unweit Helmbrechts niedergelassen hat. Dort schreibt sie nun das auf, was ihr im Kopf herumschwirrt; und das sind keine fränkischen Gschichtla und Versla. Die könnte sie auch gar nicht, denn sie spricht nach wie vor gewähltes Hochdeutsch.
Renate Bartels‘ Texte sind vielmehr oft zynisch, manchmal schon bösartig – Gedanken über die Welt an sich und Leute, die in ihr herumlaufen; oft rücksichtslos offen, denn eigentlich hatte sie nicht vor, ihre Geschichten der Welt zu verkünden.
Das tut sie nach vielem Drängen nun aber doch – und zwar am Freitag, 30. Juli, ab 19 Uhr in der Notenbank Streitau (Tennersreuther Str. 1).
Zur weiteren Erbauung der Gäste, die sich durch freien Eintritt zu dieser Veranstaltung
haben anlocken lassen, wird die Pressecker Textilkünstlerin Edina Thern „Visuelle Klänge“ vor aller Augen zelebrieren.
Zudem wird Karl-Ernst Reichel mit ein paar Lautgedichten von Ernst Jandl stutzig machen. Wem also am Freitag so gar nicht nach Heimatabend zu Mute ist, dem wird diese Veranstaltung angeraten.
Der Verein des Pardoxeums bittet allerdings, möglichst behütet zu erscheinen; vom Zylinder bis zum selbstgenähten Meicherla ist alles erlaubt. Zudem soll auch niemand davon abgehalten werden, seine Mitgliedschaft im erst seit Mai bestehenden Verein des Paradoxeums zu erklären.

© Klaus Klaschka

23.07.2021 Kulturstammtisch

Wir freuen uns, Sonja Keil am 23.07.2021 19:00 Uhr in unserer Notenbank begrüßen zu dürfen.
Die Schriftstellerin, die sich der fränkischen Mundart verschrieben hat, wurde für ihre Bemühungen um die heimische Sprache mit dem Frankenwürfel geehrt.
Hierzu wird es passend eine fränkische Brotzeit geben.
Der Eintritt ist frei.
Es wird um Spenden für unser Vereinsheim gebeten.
(Das Dach des Vereinsheims ist schwer renovierungsbedürftig.)