Geuriun Geumgangsan

그리운 금강산
Griun Gumgangsan (Sehnsucht nach dem Gumgangsan-Diamantengebirge)

누구의 주제런가
Nugu ui Dschudscheronga (Wer hat das geschaffen?)

맑고 고운 산
Malko gounsan (Das reine und schöne Gebirge)

그리운 만이천봉
griun Manichonbong (Ich vermisse die 12.000 Spitzen.)

말은 없어도
Malun obssodo (Das steht ruhig.)

이제야 자유만민
Idscheja Dschajumanmin (Nun sind wir frei.)

옷깃 여미며
Okkitt jomymjo (Wir sind bereit,)

그 이름 다시 부를 우리 금강산
G Irm Daschi Burul Uri Gumgangsan  (den Namen Gumgangsan wieder zu rufen)

수수만년 아름다운 산
Susumanjon armdaun San (Zehntausend Jahre lang schöne Berge)

못 가본지 몇몇 해
Mot gabondschi Mjotmjothä (lange nicht mehr gesehen)

오늘에야 찾을 날 왔나
Onl eja tschasl Nal oanna (Können wir sie nun endlich besuchen?)

금강산은 부른다
Gumgangsan un Burunda (Gumgangsan wartet auf uns.)

비로봉 그 봉우리
Birobong G Bonguri (Birobong die Spitze)

짓밟힌 자리
Dschitbalpin Dschari (wurde unterdrückt.)

흰 구름 솔바람도
Hin Gurum Solbaramdo (Weiße Wolken und frischer Wind)

무심히 가나
Musimhi gana (gehen beiläufig vorüber)

발 아래 산해만리
Bal arä Sanhä mali (Berge in Wolken unter den Füßen)

보이지 마라
Boidschi mara (nicht zu sehen.)

우리 다 맺힌 원한
Uri da Mätschin Wonhan (Bis unser Groll)

풀릴 때까지
Pullil täkadschi (abgearbeitet wird.)

수수만년 아름다운 산
Susumanjon armdaun San (Zehntausend Jahre lang schöne Berge)

못 가본지 몇몇 해
Mot gabondschi Mjotmjothä (lange nicht mehr gesehen)

오늘에야 찾을 날 왔나
Onl eja tschasl Nal oanna (Können wir sie nun endlich besuchen?)

금강산은 부른다
Gumgangsan un Burunda (Gumgangsan wartet auf uns.)

 

Tatal Nostru – Übersetzung

Vater Unser (rumänisches Lied)

Vater unser, der du bist im Himmel,
geheiliget werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel, also auch auf Erden.
Unser täglich Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Übel.

 

 

 

Bogoroditse Devo – Übersetzung

Aus der Weihnachtsgeschichte im Lukasevangelium, Kap. 1, 28 u.41f. bei der Ankündigung der Geburt von Jesus durch den Engel an Maria:
Gegrüßet seist du Maria (= lateinisch Ave Maria…) voll der Gnade, der Herr ist mit dir.

Kapitel 2,41f.: als Maria ihre Cousine Elisabeth besucht, ruft Elisabeth aus:
Gepriesen bist du unter den Frauen und gepriesen ist die Frucht deines Leibes! Wer bin ich, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt.

Übersetzung von Boroditse:
Freue dich,
o jungfräuliche Mutter Gottes,
Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir.
Gesegnet bist du unter den Frauen
und gesegnet ist die Frucht deines Leibes,
denn du hast den Retter unserer Seelen geboren.